Vac, Ungarn
Vac, Ungarn
School review
School review
Vac, web
Vac, web

EU-Projekt „Europe in a Salad Bowl“ : Theater in Prag und Vác, Ungarn

 

“First we have to say that it was exciting to meet so many new people, to become their friends and to explore their way of living.

We think that this project is very important for young Europeans because it is very interesting to realise that although we have some cultural differences, we have the same daily routines.

We have made lots of new friends and at the same time we have improved our English. “

 

Erfahrungen dieser Art bereichern ein Schülerleben ganz besonders. Viele Fähigkeiten sind in diesem EU-Projekt gefördert worden: dazu zählt die Einsicht, dass Englisch eine völkerverbindende Sprache ist und zu Freundschaften verhilft. Der Workshop mit europäischen Jugendlichen aus 7 Ländern motiviert die SchülerInnen, hinter die Kulissen anderer Jugendlicher zu blicken und deren Alltag zu erfahren.

 

Ein positiver Nebeneffekt der Workshops sind Reisen in EU-Länder, das Kennenlernen der Gastfamilien und des Schulablaufs. Unsere Schüler lernen Fassetten anderer Nationen fernab von Klischees kennen. Außerdem hoffen wir auf internationale Freundschaften und freuen uns auf den Gegenbesuch der internat. Theatertruppe im Oktober 2009.

 

Koordination: Mag. Hildegard Schüssling

EU-Projekt: Europe in a salad bowl

 

Kennen Sie « salade niçoise » oder griechischen Salat ?

Genau so bunt sind die nationalen Eigenheiten der verschiedenen Nationalitäten in diesem EU-Projekt. Die BHAK Bregenz ist koordinierende Organisation, und Schüler und Lehrer aus Island, Schweden, Estland, Tschechien, Ungarn und Spanien nehmen teil.

 

Im Oktober 2008 fand ein Koordinationsmeeting der Lehrpersonen in Andújar, Spanien, statt. Dort wurde die Realisierung des Projekts besprochen:

 

Wir spielen Theater!

 

und zwar in englischer Sprache und mit einem Mini-Anteil in der jeweiligen Muttersprache, um den Jugendlichen die Sprachenvielfalt Europas zu demonstrieren.

 

Ein erster Theaterworkshop fand im April 2009 in Prag statt, wo das städtische Theater seine Bühne für eine Aufführung zur Verfügung stellte. Unsere Schüler wurden von tschechischen Familien beherbergt, lernten Prag in einem Nachtlauf kennen und erhielten einen Einblick in das tschechische Schulwesen.

Die nächste Theaterstation war Vác, Ungarn, wo den europäischen SchülerInnen auch eine englische Produktion des örtlichen Gymnasiums geboten wurde. Sportliche Betätigung als völkerverbindendes Element stand auf dem Programm sowie eine Besichtigungstour von Budapest. Die Schüler kehrten begeistert heim.

Hier der englische Bericht aus der homepage:

Performance in Prague

 

The performance in Prague was super. The audience were not bored and they laughed all time. Although the play wasn’t perfect, everybody liked it. In the evening the students and teachers from the Gymnasium had organized a goodbye-party. The party was great but we all were so tired that we only wanted to go home and sleep. On the next day we went to Budapest. The journey lasted 6 hours.

 

Arrival in Vac and the performance

On Thursday we arrived in Vac. The first impression of the city was not so bad. There we met our new host families. The hostfamilies were very nice. The food in Hungary was very good. On the next day we had a full programme. At first we went to the Music School to rehearse. There we had some problems, i.e. we had no curtain, we couldn’t place the lights in the right position. In the beginning the deputy mayor made a presentation of Vac. Then we performed our play to the students and fortunately they liked it. They had also a surprise for us. They prepared a play for us. In our opinion they were good. After the performances we had a sightseeing tour in Vac. Then we went back to the school. There we had a sports event. We could play basketball, football, table tennis and tabletop football. In the end of the exhausting day we went with our host families to a bowling center. On the next day we went to Budapest. Budapest was wonderful. There were lots of places to see. After the sightseeing we went to a shopping center. We bought a lot of things and at 4 am we had to go to the station to come back to Austria.

 

We are thankful to everybody, who has organized this project and we hope we can experience it again.

 Cagla Dogan, Nevin Meral, Aaron Simonitsch 

 

 

Schüleraustausche der Bregenzer HAK mit Island und Prag sind in Planung. Auch zwischen den anderen Teilnehmernationen sind Austauschprogramme geplant.

Im Oktober 2009 wird die europäische Theatertruppe in Bregenz gastieren.

 

Dokumentiert ist das Projekt auf http://europe-saladbowl.jimdo.com/ Klicken Sie sich ein!

 

Ende des nächsten Schuljahres findet eine Evaluationskonferenz der TeilnehmerInnen aller Länder in der BHAK Bregenz statt.

 

Koordinatorin: Hildegard Schüssling

Konferenz Saladbowl

 

 

1

 

Europe in a salad bowl:

Frische Zutaten verschiedener Art

= Schüler aus 7 europ. Ländern

mit verschiedenem Hintergrund

guter Mix

 

2

 

EU-Themen: Kreativität

Gegenseitiges Kennenlernen

Präsentation jedes einzelnen Landes

Mit Film, Theaterstücken, Musikprobe

 

 

3

 

Theater reist: Mobilitäten wichtig in der EU

Schüler machen sich ein Bild

 

  1. Theaterworkshop in Prag:

3 Schüler, 1 Lehrer

2. Station: Vác, Ungarn

 

 

4

 

Oktober 2009 :

Northbound Truppe:

3 Schüler, 1 Lehrer

Workshop in Estland, Theater in Schweden und Island

 

 

5

 

Southbound Truppe:

3 Schüler, 1 Lehrerin

Theaterworkshop in Spanien,

Aufführung in Bregenz

 

6

 

Bregenz: 22. – 25. 10. 2009

Theateraufführung für 1. – 3. Klassen

Am Vormittag

Sa: Programm mit Schülern

Aufnahme von 18 Gastschülern

KVs 2. und 3. Klassen

 

 

7

 

Student Exchanges:

  1. Island: 10 Schüler, 3 Lehrer,

in den Ferien 27. 8. – 4. 9., weil in Island schon Unterrichtszeit

 

2. Prag: 2. und 3. JG (KVs!!)

 

8

 

Schlusskonferenz April/Mai 2010

In Bregenz

1 Woche Evaluation, Schlussbesprechung,

Aufsetzen des Schlussberichts

Kennenlernen des 3Länder-Ecks

Teachers only

 

 

BHAK und BHAS Bregenz:

EU-Projekt „Europe in a Salad Bowl“ : Theater in Prag und Vác, Ungarn

 

Drei SchülerInnen der BHAK Bregenz hatten im Freifach Schauspiel eine sechsminütige Sequenz erarbeitet. In Prag trafen je drei SchülerInnen und eine Lehrperson aus sechs anderen Ländern zusammen, die ebenfalls eine Sequenz vorbereitet hatten. Diese Teile wurden in einem zweitägigen Workshop zusammengefügt zu einem Stück, das den Alltag von Schülern in verschiedenen europäischen Ländern zeigen sollte.

Die Beiträge hätten unterschiedlicher nicht sein können: Von einer schwedischen Filmsequenz über eine spanische Bandprobe, historische Rückschauen aus Island und Tschechien, Schul- und Freizeitstress aus Estland und Ungarn bis zu „Minimal Theatre“, das einen Samstagabend in Österreich zeigte, waren alle Stile und Inhalte vertreten. Die Aufführung in Prag in einem perfekt ausgestatteten Kulturzentrum vor 250 Schülern war ein großer Erfolg.

Nach einem Reisetag wurde das Gemeinschaftswerk in Vac bei Budapest noch einmal gezeigt. Hier waren die Bedingungen total anders. In einem Konservatoriumssaal wurde ohne eigentlich Bühnenbeleuchtung vor einer Riesenorgel als Hintergrund das Stück den Gegebenheiten angepasst und in einer improvisierten Version gezeigt.

Besichtigungsprogramme in Prag und Budapest, ein Orientierungslauf, ein Sportnachmittag und natürlich Partys boten genügend Möglichkeiten für die Teilnehmer, sich mit den anderen Ländern und ihren Besonderheiten vertraut zu machen.

Schülerzitat: “First we have to say that it was exciting to meet so many new people, to become their friends and to explore their way of living.

We think that this project is very important for young Europeans because it is very interesting to realise that although we have some cultural differences, we have the same daily routines.

We have made lots of new friends and at the same time we have improved our English. “

 

Ein funktionierendes Stück Europa.

 

Projektkoordination: Mag. Hildegard Schüssling

Europe in a Salad Bowl – EU-Projekt

 

Im neuen EU-Projekt arbeiten 7 europäsiche Länder zusammen: Island, Estland, Tschechien, Schweden, Ungarn, Spanien und die BHAK Bregenz.

Zur ersten Projektbesprechung kamen je 2 LehrerInnen aus jedem Land nach Spanien. Das Ergebnis: wir spielen Theater! Jedes Land steuert eine kurze Sequenz bei, und mit dem ganzen Theaterstück touren 3 Schüler pro Land in alle Länder. Unser Ziel ist, innerhalb der europäischen Jugend Gemeinsamkeiten zu finden und Eigenheiten aufzudecken – das alles in Englisch!

Die Gastfreundschaft der SAFA-Schule in Andújar, Andalusien, war überwältigend. Auch die Kultur wurde gepflegt: die Mezquita von Cordoba beeindruckte uns alle.

Koordinatorin: Hildegard Schüssling

Workshop Prague and Vac

 

First we have to say that it was exciting to meet so many new people, to become their freinds and to explore their way of living.

About the first performance in Prague: we like it more than that in Vác because of better technique, more enjoyed audience and shorter length.

 

It was a good way to getting to know the culture of other countries. We would have preferred that the group would have been all together more often.

The organization was a good way for the group to communicate with the others. It was a good idea to play some games in the beginning to break the ice.

 

The food in Hungary was very good. We performed our play to the students and fortunately they liked it. They had also a surprise for us. They prepared a play for us. In our opinion they were good. After the performances we had a sightseeing tour in Vac. Then we went back to the school. There we could play basketball, football, table tennis and tabletop football. In the end of the exhausting day we got a free programme and we went with our host families to a bowling center. On the next day we went to Budapest. Budapest was wonderful. There were lots of places to see.

 

But we also visited Prague and it must be mentioned that it is an incredible city and we enjoyed it a lot.

The same happened in Hungary.

We think that this project is very important for young European people because it is very interesting to realize that although we have some cultural differences, we have the same daily routines.

We have made lots of new friends and at the same time we have improved our English. We are really looking forward to enrolling into a new project.

 

We are thankful to everybody, who has organized this project and we hope we can experience it again.

Northbound tour

 

Im Rahmen der nördlichen Tour des Projektes führte uns die Reise von Estland über Schweden nach Island. Fasziniert hat uns die Gastfreundschaft im ländlichen Estland, welches in mancher Hinsicht noch sehr an die Sowjetunion erinnert. In der Großstadt hingegen hat sich das typisch zentraleuropäische Leben schon voll durchgesetzt, zwischen alten Bauten ragen modernste Hochhäuser hervor. Schweden, ein Land mit scheinbar unendlichen Flächen und Wäldern, strahlte eine gewisse Ruhe aus, welches sich auch in der sehr schönen Metropole Stockholm widerspiegelte. Die von der Mentalität her äußerst ruhigen Isländer überzeugten uns mit ihren wunderschönen Naturschauspielen, seien es Wasserfälle, Geysire, Vulkane oder die riesigen Gletschermassen zwischen den Bergen. In allen drei Ländern konnten wir bei Familien der Schüler unserer Partnerschulen übernachten, vor allem deshalb war es uns möglich, die Einheimischen der verschiedenen Länder auch von der privaten Seite kennen zu lernen.

 

“Vi arr oll diffärränt - batt vi arr oll ße semm”

 

„Wie geht’s den Isländern? Sind sie trotz Vulkan gut angekommen?“, fragen meine SchülerInnen besorgt. „Ah, Ambros! Wie geht’s?“, begrüßt die ungarische Koordinatorin unseren bewährten österreichischen Gastgeber herzlich.

Genau das war das Ziel unseres von der EU geförderten Projekts „Europe in a saladbowl“: wir wollen einander kennen lernen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausfinden, Freundschaften knüpfen. Wir, das sind Island, Schweden, Estland, Tschechien, Ungarn, Spanien und die HAK Bregenz.

Jedes Land stellte einen Wochentag der Jugendlichen auf der Bühne dar. Die Koordinationswoche in Prag und das anschließende Theaterspiel in Vác, Ungarn, schweißte Schüler und Lehrer zusammen und ließ Freundschaften entstehen.

Dieses Jahr fuhr eine internationale Gruppe alle Nordländer ab, die andere Gruppe spielte in Spanien und Bregenz. Überall gab es neben dem Theaterprogramm auch sportliche Einlagen, ein bisschen Kultur und/oder Natur. In jedem Besuchsland wurden die Gäste von Schülern beherbergt und betreut. „Das ist schon anstrengend“, meinten meine SchülerInnen anschließend; doch sie rückten den Spass mit einander in den Vordergrund.

Unser Projekt ist von Schülern und Lehrern dokumentiert unter http://europe-saladbowl.jimdo.com

In der Schlusskonferenz in Bregenz im April wurde der große Erfolg des Projekts betont. Wir Bregenzer stellten den Koordinatoren unser Ländle vor (preisgekrönte Bauten, Landtag mit Präsidentin Dr. B. Mennel), Bregenz, Lindau und St. Gallen mit abschließendem Besuch in der Schattenburg.

In vielen Gesprächen über die Schulsituation und die Lage der Jugendlichen in den verschiedenen Ländern stellten wir fest: „we are all a bit different, but we have a lot in common that unites us“.

 

 

Koordinatoren: Hildegard Schüssling-Fitz

                           Wolfgang Beck

HAK Bregenz in Estland
performance Bregenz0001[1].pdf
Adobe Acrobat Document 329.5 KB
Local council
local council 20100001.pdf
Adobe Acrobat Document 335.0 KB
Schüler Austauschprogramm
Schule Heute 3_090001.pdf
Adobe Acrobat Document 1.7 MB
EU Project in Prag
Prag 090001.pdf
Adobe Acrobat Document 413.2 KB